Zugang zum Dokument

Raith, Michael:

Abschirmtests an RFID-Systemen

Datei(en):

Download PDF 547kB  




Zitierfähiger Link: Bitte nutzen Sie diese URL, um auf das Dokument zu verlinken oder es zu zitieren:
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:900-opus-13951
URL: http://opus.bsz-bw.de/hdms/volltexte/2012/1395/
Studiengang: Computer Science and Media (Master)
Dokumentart: Studienarbeit
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2012
Publikationsdatum: 05.11.2012
Kurze Inhaltszusammenfassung auf Deutsch RFID-Systeme haben heutzutage einen immer größeren Anreiz: Zugangskontrolle, Bezahlsysteme, Diebstahlsicherung oder Identifikation (Personalausweis, Pass) sind nur einige Bespiele. RFID-Systeme erleichtern Tätigkeiten, bringen jedoch auch sicherheitsrelevante Probleme mit sich.

Datenschützern sind RFID-Systeme schon lange ein Dorn im Auge, da dadurch die Privatsphäre des Trägers leichter ausgespäht und ein Bewegungsprofil erstellt werden kann. Der Schutz dieser Systeme und indirekt des Trägers durch Dritte ist unerlässlich. Aktuelle Zugangskontroll- und Identifikationssysteme verwenden neueste Sicherheitsfunktionen und Verschlüsselungen. Ist dieser Schutz nicht ausreichend genug, können RFID-Schutzhüllen das Auslesen durch Dritte erschweren oder gar komplett verhindern.

Im Internet werden kommerzielle Hüllen Angeboten, die Schutz bieten sollen. Die Wirkung dieser Schutzhüllen wird in der vorliegenden Arbeit analysiert. Zusätzlich werden die abschirmenden Eigenschaften von weiteren Materialien untersucht.

Die Arbeit ist in der Vorlesung "Spezielle Themen der mobilen Kommunikation" bei Prof. Dr. Joachim Charzinski entstanden.
Kontrollierte Schlagwörter (Deutsch): RFID, passive Transponder, aktive Transponder, Niederfrequenz, Messung, Datenschutz, Schutz vor Auslesen, Schutzhülle, Reichweite
DDC-Sachgruppe: Informatik
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerziell, Keine Bearbeitung