Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Born Queer: dear doctors

  • Dieser Beitrag ist in dem Katalog zur gleichnamigen Ausstellung 1-0-1 intersex veröffentlicht, die 2005 stattfand und zeigte wie geschlechterpolitische Fragen zu Intergeschlechtlichkeit künstlerisch ausgestaltet sowie thematisiert werden können. Die Künstlerin und inter* Aktivistin Eli seMbessakwini beschreibt darin die Entstehung des Videos „Born Queer: dear doctors“ und wie durch Kunst eigene medizinische Missbrauchserfahrungen als intergeschlechtlicher Mensch verarbeitet werden können. Einzelne Sequenzen des Videos sowie das Prosagedicht / spoken word-Stück, auf das dieses künstlerische Werk beruht, sind im Beitrag abgebildet.

Metadaten exportieren

Weitere Dienste

Suche bei Google Scholar

Statistik

frontdoor_oas
Metadaten
Verfasserangaben:Eli seMbessakwini
Titel des übergeordneten Werkes (Deutsch):1-0-1 (one 'o one) intersex. Das Zwei-Geschlechter-System als Menschenrechtsverletzung
Untertitel (Deutsch):Das Zwei-Geschlechter-System als Menschenrechtsverletzung
Verlag:NGBK
Verlagsort:Berlin
Herausgeber*in: Neue Gesellschaft für Bildende Kunst e.V
Dokumentart:Wissenschaftlicher Artikel
Sprache:Deutsch
Jahr der Fertigstellung:2005
Datum der Freischaltung:01.02.2021
Erste Seite:40
Letzte Seite:43