Hilfe

Antworten

Tipps für die Suche


Boolesche Operatoren AND, OR, NOT

Bei der Einfachen Suche werden mehrere Suchbegriffe automatisch mit und verknüpft. Für eine gezieltere Suche empfiehlt es sich mit Hilfe der Booleschen Operatoren mehrere Suchbegriffe miteinander zu verknüpfen.

AND: Alle eingegebenen Suchwörter müssen im Dokument vorkommen.

OR: Nur einer der eingegebenen Suchbegriffe muss im Dokument vorkommen. Diese Funktion erweitert den Suchbereich und bietet sich an, wenn unterschiedliche Bezeichnungen zu einem Thema existieren.

Orange OR Apfelsine

NOT: Diese Funktion hat eine ausschließende Wirkung und kann benutzt werden, um die Treffermenge einzuschränken: In Dokumenten, in denen der eine Suchbegriff vorkommt, darf der andere nicht vorkommen.

Orange NOT Apfelsine

Die Booleschen Operatoren funktionieren auch für die Erweiterte Suche. Dort können sie benutzt werden, um verschiedene Suchbegriffe innerhalb eines Suchfelds miteinander zu kombinieren. Zum Beispiel liefert die folgende Suchanfrage alle Dokumente des Autors "Mustermann" für die Jahre 2002 oder 2003:

Autor: Mustermann
Jahr: 2002 OR 2003

Platzhalter/ Wildcards

Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie ein Suchbegriff, beispielsweise ein Name, geschrieben wird, oder wenn Sie ihre Suche erweitern möchten, können Sie * und ? als Wildcard verwenden.

Beispiel 1: "Biblio*" findet "Bibliothekar", "Bibliothek" oder auch "bibliothekarisch".
Beispiel 2: "Ma?er" findet "Mayer", "Maier" oder auch "Mager" und "Maler".

Sie können doppelte Anführungszeichen (") benutzen, um eine Phrasensuche durchzuführen.

An wen kann ich mich bei Fragen wenden?
Wie geht der Veröffentlichungsvorgang vor sich?
Klicken Sie auf der Startseite auf Veröffentlichen.
Sie werden zunächst aufgefordert, einen Dokumenttyp auszuwählen. Direkt darunter können Sie Ihr(e) Dokument(e) hochladen. Klicken Sie anschließend auf "Abschicken". Es folgt das eigentliche Formular. Hier werden verschiedene Daten zu Ihrer Publikation (sog. Metadaten) abgefragt, die der Beschreibung in Katalogen und anderen bibliographischen Verzeichnissen dienen. Beschreiben Sie hier anhand der vorgegebenen Kategorien das Dokument, das Sie einbringen wollen. Abhängig vom Dokumenttyp sind einige der Felder Pflichtfelder und müssen also von Ihnen ausgefüllt werden. Machen Sie ansonsten so genaue Angaben wie möglich. Zum Beispiel werden erfasst:
  • Dokumentart (aus einer Liste auszuwählen)
  • der Titel Ihrer Veröffentlichung und die Sprache des Titels
  • Inhaltliche Kurzbeschreibung Ihres Dokuments
  • Datum, an dem das Dokument veröffentlicht wird (in der Regel der Tag, an dem Sie es einstellen
  • die Sprache des Dokuments (aus einer Liste auszuwählen)
  • die Lizenz, unter der Sie Ihr Dokument veröffentlichen wollen (aus einer Liste auszuwählen)
Wenn Sie nicht wissen, was Sie in einem Formularfeld eintragen sollen, fahren Sie bitte mit dem Cursor über das Eingabefeld. Es wird ein erläuternder Hilfetext eingeblendet (Tooltip).
Zum Abschluss der Datenerfassung werden Ihnen Ihre Eingaben noch einmal angezeigt und Sie haben drei Möglichkeiten: Sie können die Eingaben zu Ihrem Dokument gegebenenfalls korrigieren, es einer Sammlung (Collection) hinzufügen oder direkt abspeichern.

Hinweis:
Cookies müssen im Webbrowser eingeschaltet sein, um Dokumente über das Veröffentlichungsformular einstellen zu können.
Was sind Metadaten?
Metadaten können definiert werden als
  • Daten, die eine oder mehrere Ressourcen beschreiben
  • oder als
  • Daten, die mit einem Objekt verbunden sind und dieses Objekt beschreiben
Prinzipiell stellen Metadaten daher eine Beschreibung von Dokumenten, Objekten oder Diensten dar und enthalten Informationen zu deren Inhalt, Struktur oder Form. Etwas abstrakter formuliert sind Metadaten Beschreibungen von Daten bzw. "Daten über Daten". Bibliographische Datensätze und Katalogeinträge in Bibliotheken können als eine Form von Metadaten gesehen werden.

Als Grundlage für die Metadaten auf diesem Dokumentenserver soll das aus fünfzehn Basiselementen bestehende Dublin Core Metedata Element Set (kurz Dublin Core bzw. DC) dienen. Dublin Core ist das Ergebnis internationaler Bemühungen, einen gemeinsamen Konsens bei der Beschreibung elektronischer Objekte (im weitesten Sinne) zu finden. Die Library of Congress (LoC), das Online Cataloging Library Center (OCLC) und eine Reihe von Nationalbibliotheken setzen sich in Projekten mit Dublin Core auseinander bzw. stehen kurz vor dessen Einführung.

Dies muss nicht unbedingt im Widerspruch mit der Veröffentlichung auf unserem Dokumentenserver stehen. Bitte prüfen Sie auf jeden Fall, ob Ihr Vertrag eine Publikation auf unserem Dokumentenserver gestattet! Dies können Sie zum Beispiel mit Hilfe der SHERPA/ROMEO-Liste tun.
Als Autor können Sie selbst festlegen, welche Nutzungsbedingungen für Ihre Arbeit gelten sollen. Diese Bedingungen werden in der Lizenz festgelegt. Auf diesem Dokumentenserver können Sie zwischen verschiedenen Lizenztexten wählen (z. B. Creative Commons Lizenzen).
Einverständniserklärung

  1. Online-Bereitstellung

    Hiermit übertrage ich der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege (FH), Fortbildungszentrum des Freistaates Sachsen (im Folgenden HSF Meißen), vertreten durch die Hochschulbibliothek, das einfache, zeitlich unbefristete Nutzungsrecht, die oben genannte wissenschaftliche Arbeit auf ihren Servern im Internet zu veröffentlichen und zu archivieren.

    Ich übernehme für die von mir eingestellten Inhalte die volle Verantwortung und versichere, dass die von mir erstellte wissenschaftliche Arbeit keine Gewalt verherrlichenden, volksverhetzenden, pornografischen oder andere strafbare Inhalte aufweist, zu Straftaten anleitet oder das Persönlichkeitsrecht Dritter verletzt.

    Mit der Anmeldung ist kein rechtlich verbindlicher Anspruch auf die Online-Bereitstellung der wissenschaftlichen Arbeit verbunden. Die HSF Meißen behält sich vor, eine Veröffentlichung von der Erfüllung technischer und inhaltlicher Voraussetzungen abhängig zu machen.

    Eine Vergütung erfolgt nicht.

    Meine sonstigen Urheberrechte werden nicht eingeschränkt. Ich kann die Arbeit jederzeit zusätzlich ganz oder teilweise veröffentlichen.

  2. Rechte Dritter

    Ich versichere, dass mit der Veröffentlichung der wissenschaftlichen Arbeit, insbesondere der ggf. im vorliegenden Werk enthaltenen Abbildungen, keine Rechte Dritter verletzt werden.

    Ich stelle die HSF Meißen von etwaigen Ansprüchen Dritter frei. Die HSF Meißen ist berechtigt, den Zugriff auf eine wissenschaftliche Arbeit zu sperren, soweit konkrete Anhaltspunkte für eine Verletzung von Rechten Dritter oder Straftaten bestehen. Die HSF Meißen wird den Autor in einem solchen Fall über die Sperrung informieren.

  3. Langzeitarchivierung und Transformation in andere Formate

    Der HSF Meißen wird das Recht eingeräumt, insbesondere zum Zwecke der Langzeitarchivierung die wissenschaftliche Arbeit in andere Dateiformate zu konvertieren oder anderweitig technisch zu verändern.

  4. Haftungsausschluss

    Die HSF Meißen übernimmt keine Haftung für den Fall, dass von dritter Seite die Publikation unrechtmäßig heruntergeladen, verändert oder an anderer Stelle ohne Einwilligung des Autors aufgelegt wird.

  5. Digitale und gedruckte Form der wissenschaftlichen Arbeit

    Der Autor versichert, dass die in digitaler Form bereitgestellte wissenschaftliche Arbeit der in gedruckter Form eingereichten Fassung entspricht, die bei der HSF Meißen zur Bewertung eingereicht wurde.

  6. Rücknahme der Einverständniserklärung

    Eine Rücknahme dieser Einverständniserklärung ist nur unter Berufung auf § 42 UrhG (Werk entspricht nicht mehr der Überzeugung des Autors) möglich. Die HSF Meißen ist berechtigt, dem Autor den hierdurch entstandenen zusätzlichen Aufwand in Rechnung zu stellen.

Dokumentation
Dieser Dokumentenserver wird auf Basis der Software OPUS4 betrieben. OPUS ist dokumentiert unter KOBV-OPUS4.